1. Leben
  2. Internet

Verbraucherschützer warnen vor neuer Welle mit gefälschten E-Mails

Verbraucherschützer warnen : Warnung vor Welle falscher E-Mails zum Jahresbeginn

Momentan sind laut einer Warnung des Verein „Deutschland sicher im Netz“ (DSIN) vermehrt E-Mails im Umlauf, in denen sich Betrüger als Anbieter von Bezahldiensten, Banken oder als Online-Händler ausgeben.

Im Namen von Paypal, Amazon, Ebay oder verschiedener Banken versuchten die Kriminellen, mithilfe von gefälschten Links an persönliche Daten wie Kreditkartennummern zu gelangen. Der Verein weist darauf hin, dass die echten Anbieter niemals mit in E-Mails eingebauten Links dazu auffordern würden, sich bei ihnen anzumelden.

Da aktuelle Virenscanner die betrügerischen E-Mails erkennen, empfiehlt DSIN, diese Programme stets auf dem neuesten Stand zu halten. Wer eine verdächtige E-Mail erhalten habe, solle sie an die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen weiterleiten und anschließend löschen.

­­phishing@verbraucherzentrale.nrw