1. Leben
  2. Internet

Verbraucherschützer warnen vor neuen Facebook-Richtlinien

Verbraucherschützer warnen vor neuen Facebook-Richtlinien

Das soziale Netzwerk Facebook überarbeitet zum 1. Januar seine Nutzungsbedingungen. Mitglieder erhalten derzeit die Aufforderung, die "aktualisierten Bedingungen sowie Datenrichtlinie" anzusehen. Nutzer sollten sich die Mühe machen, das Dokument zu lesen, rät die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen.

Ab dem neuen Jahr räume sich das Netzwerk nämlich noch umfangreichere Rechte ein, persönliche Informationen zu sammeln und zu verknüpfen. Einige Neuerungen dienen auch der Einführung neuer Funktionen - etwa von Produktkäufen über Facebook . Hier könnte das Netzwerk auch in den Besitz von Zahlungsinformationen kommen.

Widersprechen können Nutzer den geänderten Bedingungen nicht - wer Facebook ab dem 1. Januar aufruft, stimmt den neuen Richtlinien automatisch zu. Auch wenn das Netzwerk Anleitung gebe, seine Privatsphäre besser zu kontrollieren, habe man letztlich nur die Kontrolle darüber, was man mit anderen teile, warnen Verbraucherschützer . Facebook selbst bekomme immer alle Informationen.