SZ-Kulturredakteur bloggt im Internet zu Kinofilmen

SZ-Kulturredakteur bloggt im Internet zu Kinofilmen

Mit "Der Weiße Hai", "Indiana Jones " und "Jurassic Park" hat US-Regisseur Steven Spielberg das Blockbuster-Kino mitbegründet und perfektioniert. Da überrascht es, dass sein jüngster Film "Bridge of Spies" für schlanke 40 Millionen Dollar entstand und weder auf das ganz große noch das ganz junge Publikum zielt.

Es scheint, dass Spielbergs Filme in den letzten Jahren etwas düsterer und persönlicher geworden sind (einem angedrohten "Indiana Jones Teil 5" zum Trotz). Damit hat sich SZ-Kultur-Redakteur Tobias Kessler in seinem Kino-Blog im Internet beschäftigt. Daneben widmet er sich in seinem Blog auch Film-DVDs, anderen Neuigkeiten aus der Branche, Hintergrund-Informationen und Kuriositäten.

saarbruecker-zeitung.de/

kinoblog

Mehr von Saarbrücker Zeitung