1. Leben
  2. Internet

Sommer, Sonne, Smartphone

Sommer, Sonne, Smartphone

Für viele ist das Smartphone zum unverzichtbaren Begleiter geworden und darf auch im Urlaub nicht fehlen. Spezielle Apps sollen Reisenden in der Ferienzeit nützliche Infos und praktische Hilfe an die Hand geben.

Auch im Urlaub ist das Handy ein treuer Begleiter. Nicht nur, um mit den Daheimgebliebenen über Messenger-Dienste in Kontakt zu bleiben, sondern auch als Reiseführer , Wanderkarte und Währungsrechner. Zahlreiche Apps avancieren zu nützlichen Helfern, die man unterwegs nicht missen möchte.

Sicher auf Reisen

Wer auf Reisen auf Nummer sicher gehen will, kann sich die kostenlose App Sicher Reisen vom Auswärtigen Amt herunterladen. Sie gibt Tipps für Notfälle und informiert über aktuelle Sicherheitshinweise. Auch die kostenlose Anwendung Safeture vom schwedischen Sicherheitsunternehmen Global Warning System informiert ortsbezogen und in Echtzeit über Terrorwarnungen, Krankheitsausbrüche, Unwetterwarnungen und andere Gefahren.

Im Urlaubsort angekommen, soll ein günstiger Mietwagen her. Die App rentalcars.com vergleicht die Preise vieler großer Anbieter für Mietwagen und gibt dann das günstigste Angebot aus, das direkt über die Anwendung gebucht werden kann.

Wer mit dem Auto unterwegs ist und im Ausland geblitzt wird, muss meist mit hohen Bußgeldern rechnen. Hier soll die App blitzer.de von Eifrig Media Abhilfe schaffen. Nutzer sollen mit ihr über feste Blitzer, Staus und Unfälle informiert werden. Reisende , die zu Fuß in einer fremden Stadt unterwegs sind, können sich mit der App City Maps 2Go von Ulmon Kartenmaterial auch offline herunterladen. Zusätzlich können sie auf Reiseführer mit Sehenswürdigkeiten und Insider-Tipps zugreifen. Wie ein Reiseführer fungiert auch die App Field Trip. Die Anwendung zeigt versteckte und interessante Orte in der Nähe an. Nutzer können in einem Filter angeben für was sie sich besonders interessieren: von Architektur bis Filmorte.

Außerhalb der Stadt sind Wander-Apps nützliche Begleiter. Die App Komoot beispielsweise gibt Tipps für Wanderungen und Fahrradtouren. Dabei ist die erste Region kostenlos, alle weiteren Orte können danach für einen kleinen Betrag freigeschaltet werden. Praktisch ist die Sprachnavigation, sodass Nutzer nicht ständig auf den Bildschirm ihres Smartphones schauen müssen. Offline-Karten führen zudem sicher ans Ziel auch wenn kein Internet verfügbar ist.

Fahrpläne in der Fremde

Wer lieber mit öffentlichen Verkehrsmitteln statt zu Fuß unterwegs ist, dem bietet die App Öffi-Fahrplanauskunft einen Wegweiser durch den Tarif- dschungel in der Fremde. Die Anwendung zeigt Abfahrtszeiten und nahegelegene Haltestellen in 18 Ländern an.

Eine praktische Hilfe auf Reisen ist auch der Währungsrechner - Finanzen100 mit über 160 Währungen. Die App ist einfach zu bedienen und verfügt außerdem über einen Trinkgeldrechner.

Wieder auf dem Rückweg in die Heimat zeigt die Anwendung Zoll und Reise vom Bundesministerium der Finanzen , was bei der Einreise erlaubt ist und berechnet Einfuhrabgaben.