Gegen Wettbewerbsnachteile Forscher fordern Rücksendegebühr

Bamberg · () Deutsche Verbraucher kaufen dieses Jahr online Waren für 70 Milliarden Euro ein, jedes sechste Paket schicken sie zurück, prognostiziert der Bundesverband E-Commerce und ­Versandhandel.

Um Retouren einzudämmen, könnte laut Wirtschaftsforschern der Universität Bamberg eine gesetzlich vorgeschriebene Rücksendegebühr helfen.

Eine Mindestgebühr von drei Euro könnte die Zahl der Retouren um 16 Prozent senken. Bei 490 Millionen zurückgeschickten Artikeln 2018 entspricht das 80 Millionen weniger.

Die Mehrheit der kleinen Händler würde portofreie Rücksendungen gerne streichen, befürchtet aber Wettbewerbsnachteile. Die Sorge sei bei einer gesetzlichen Mindestgebühr geringer, erklärten die Wirtschaftsforscher.

(dpa)