Samsung behebt Sicherheitslücke bei Smartphones

Berlin · Samsung hat ein zügiges Sicherheitsupdate für Galaxy-Smartphones angekündigt. Es soll eine Lücke stopfen, die in der Tastatur-Software klafft, wie der Hersteller mitteilt. Geräte ab dem Galaxy S4 kann Samsung direkt über die Sicherheitssoftware Knox aktualisieren - wenn diese installiert ist und der Nutzer in den Einstellungen die automatische Aktualisierung von Sicherheitsupdates aktiviert hat.

Für Geräte ohne Knox-Software muss eine komplett neue Gerätesoftware ausgeliefert werden.

Durch die Sicherheitslücke besteht die Möglichkeit, dass sich Hacker in offenen WLAN-Netzen weitreichenden Zugriff auf das Smartphone verschaffen können. Als Vorsichtsmaßnahme sollten Galaxy-Nutzer offene WLAN-Netze so lange meiden, bis die Lücke behoben ist.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort