Präsident der Kultusministerkonferenz fordert neuen Digitalpakt ab 2024

Mehr Geld vom Bund : Kultusminister wollen neuen Digitalpakt

Der Präsident der Kultusministerkonferenz, Ralph Alexander Lorz, fordert einen Digitalpakt II, wenn der jetzige im Jahr 2024 ausläuft. Digitalisierung sei eine Daueraufgabe.

„Die Technik von heute ist in fünf Jahren schon wieder veraltet“, erklärt Lorz. Die Milliardenhilfen des Bundes seien ein guter Anfang, aber auch in Zukunft sollten die Länder mit dieser Aufgabe nicht alleine gelassen werden.

Über den „Digitalpakt Schule“ stellt der Bund den Ländern fünf Milliarden Euro zur Verfügung, unter anderem für die Anschaffung von neuer Technik, die Einrichtung von Schul-WLAN und die Qualifizierung von Lehrern für den Umgang mit neuen Medien.

(dpa)
Mehr von Saarbrücker Zeitung