1. Leben
  2. Digital

Online-Videotheken gewinnen Nutzer

Online-Videotheken gewinnen Nutzer

Bereits 16 Prozent der Deutschen zahlen laut einer Umfrage des Meinungsforschungsunternehmens Nielsen für einen Video-on-Demand-Service. Darunter versteht man eine Online-Videothek. Damit liegen die Bundesbürger fünf Prozent über dem europäischen Durchschnitt.

Dabei schauen Deutsche Videos besonders gerne über den Computer: 68 Prozent gaben an, dies zu tun. 46 Prozent erklärten, Videos-on-Demand auf einem internetfähigen Smart-TV zu beziehen, und 41 Prozent nutzten dafür ein Tablet. Am häufigsten würden in Deutschland auf diese Weise Filme geschaut (76 Prozent), gefolgt von TV-Programmen (49 Prozent) und Dokumentationen (36 Prozent). Von Video-on-Demand-Firmen selbst produzierte Serien folgen trotz wachsender Beliebtheit erst auf Platz neun mit 17 Prozent. Befragt wurden nach Angaben des Institutes weltweit mehr als 30 000 Verbraucher in 61 Ländern.