| 19:08 Uhr

Online-Dienste müssen auch online gekündigt werden können

Karlsruhe. Agentur

. Wer sich online bei einer Partnerbörse anmeldet, soll den Vertrag auch online wieder kündigen können. Das hat der Bundesgerichtshof entschieden. Dienste, die ausschließlich online agieren, können dem Urteil zufolge nicht auf eine unterschriebene Kündigung auf Papier bestehen. Dadurch würden Verbraucher einseitig und spürbar beeinträchtigt und möglicherweise gegen ihren Willen in teuren und längerwährenden Vertragsbeziehungen gebunden, so der BGH (Az.: III ZR 387/15).