Nur wenige haben Interesse an digitalen Verwaltungsangeboten

Nur wenige haben Interesse an digitalen Verwaltungsangeboten

Nur 45 Prozent der Deutschen nutzen digitale Verwaltungsangebote (E-Government) wie etwa den elektronischen Personalausweis oder die De-Mail für eine verschlüsselte Kommunikation mit Ämtern. Das geht aus einer Untersuchung des Marktforschungsinstituts Kantar TNS zur Nutzung und Akzeptanz elektronischer Behördendienste hervor. Besonders wenig Interesse scheint die Online-Ausweisfunktion zu erregen. 13 Prozent der Befragten haben den elektronischen Ausweis freigeschaltet, nur vier Prozent besitzen ein dafür notwendiges Lesegerät. Das Ergebnis zeigt außerdem, dass die Angst vor möglichen Lücken im Bereich Datensicherheit und Datenschutz zurückgeht und dass die Deutschen mit den digitalen Verwaltungsangeboten trotz geringer Nutzung zufriedener sind als in den Vorjahren.

Mehr von Saarbrücker Zeitung