Neuer Hauttest soll Parkinson schon früh erkennen

Neuer Hauttest soll Parkinson schon früh erkennen

(np) Neurologen der Universitäten Würzburg und Marburg haben ein Diagnoseverfahren für Parkinson entwickelt. Es spricht auf krankhaft veränderte Eiweiße in der Haut an, erklären die Gesellschaft für Neurologie und die Parkinson-Gesellschaft. Parkinson ist nach Alzheimer die zweithäufigste Krankheit des zentralen Nervensystems. 220 000 Patienten sind in Deutschland betroffen.