1. Leben
  2. Internet

Neue Roaming-Regeln: Auslandsgebühren sinken weiter

Neue Roaming-Regeln: Auslandsgebühren sinken weiter

Die Roaming-Gebühren in der EU fallen vom Samstag (30. April) an weiter. Wer im Ausland sein Smartphone benutzt, um zu telefonieren, ins Internet zu gehen oder SMS zu schreiben, muss kaum mehr Gebühren als in seinem nationalen Tarif zahlen.

Nach einer EU-Vorschrift dürfen Mobilfunk-Anbieter ihren Kunden bei Reisen innerhalb der Europäischen Union dann nur noch wenige Cent Aufschläge pro Anruf, SMS oder Download berechnen - zusätzlich zu dem geltenden Tarif im Heimatland. Die Auslandsgebühren sollen vom 15. Juni 2017 an komplett abgeschafft werden.