Behörde droht Technik-Konzernen: Netzagentur will Whatsapp und Co. stärker regulieren

Behörde droht Technik-Konzernen : Netzagentur will Whatsapp und Co. stärker regulieren

Die Bundesnetzagentur will die Dienste von Technik-Konzernen, etwa Whatsapp und Gmail, verstärkt der strengeren Regulierung von Telekommunikations-Angeboten unterwerfen.

Das teilte der Chef der Behörde, Jochen Homann, mit. Es könne nicht richtig sein, dass Anbieter klassischer Angebote wie SMS sich bestimmten Regulierungs-Anforderungen beugen müssten, Online-Dienste aber nicht.

Dabei gehe es zum einen um Datenschutz-Anforderungen, aber auch um die Möglichkeit der Überwachung für Sicherheitsbehörden. Online-Dienste wie WhatsApp nutzten die sogenannte Ende-zu-Ende-Verschlüsselung, bei der nur Absender und Adressat Inhalte sehen können. Die Anbieter können die Nachrichten nicht auf behördliche Anfrage herausrücken. Bei der klassischen SMS sei dies hingegen Pflicht.

(dpa)
Mehr von Saarbrücker Zeitung