1. Leben
  2. Internet

Netflix, YouTube und Amazon verringern die Bildqualität der Streams

Netflix und YouTube : Netflix und Youtube verringern Streaming-Qualität

() Die Videostreaming-Dienste Netflix und Youtube verringern in der Coronavirus-Krise ihre Datenmengen in Europa, um die Netze zu entlasten. So wird Youtube die Bildqualität zunächst für 30 Tage verschlechtern: Videos sollen grundsätzlich in Standard-Auflösung statt HD-Qualität übertragen werden.

Netflix will die Datenmenge indes um ein Viertel reduzieren.

Netflix will dabei selektiver vorgehen als die flächendeckende Reduzierung der Auflösung bei Youtube. Das Ausmaß der Drosselung bei jedem einzelnen Nutzer werde unter anderem davon abhängen, welche Art von Gerät er benutzt, wie gerade das Netz ausgelastet ist und welcher Tarif gilt, erklärte das Unternehmen. Generell will Netflix erreichen, dass alle Nutzer die Qualität bekommen, für die sie bezahlt haben.

Auch Amazon will die Datenmengen in seinem Dienst Prime Video verringern. Bei Sky hieß es dagegen, dass aktuell keine Änderung der Bildqualität geplant seien.

(dpa)