Vorgehen gegen sexuelle Gewalt: Nepal blockiert tausende pornografische Webseiten

Vorgehen gegen sexuelle Gewalt : Nepal blockiert tausende pornografische Webseiten

Im Zuge einer Regierungsoffensive gegen sexuelle Gewalt haben Internetprovider in Nepal tausende Webseiten mit pornografischen Inhalten blockiert. Bislang seien mehr als 25 000 Seiten gesperrt worden, sagte Min Prasad Aryal von der nepalesischen Telekombehörde.

Provider, die der Anordnung nicht Folge leisten, müssten mit einem Bußgeld von bis zu 3600 Euro und dem Verlust der Lizenz rechnen.

Das Gesetz des kleinen Himalaya-Staates sieht für die Verbreitung von Pornografie bis zu einem Jahr Gefängnis vor. Provider kritisierten, es sei technisch und praktisch unmöglich, alle Pornoseiten zu blockieren. Medienrechtler warnten, das Gesetz könne als ein Blankoscheck zum Verbot von Webseiten genutzt werden.

(dpa)
Mehr von Saarbrücker Zeitung