Musik-Dienst Soundcloud startet in Deutschland

Musik-Dienst Soundcloud startet in Deutschland

Der Musikdienst Soundcloud bringt sein Abo-Angebot nun nach Deutschland. Die Firma will gegen die Marktführer Spotify und Apple Music mit einer größeren Auswahl punkten: Neben den üblichen rund 30 Millionen Songs aus den Katalogen der Musikindustrie seien auf der Plattform viele Titel weniger bekannter Künstler sowie einige exklusive Aufnahmen von Stars zu finden, teilte das Unternehmen mit. Insgesamt seien es 135 Millionen Titel.

Gleichzeitig kommt damit auch in Deutschland Werbung in die kostenlose Soundcloud-Version. Der Musik-Dienst hatte nach umfassenden Vereinbarungen mit der Musikindustrie den Abo-Service zunächst im März in den USA an den Start gebracht. Zuvor hatte sich die Plattform auf Remixe und Songs konzentriert, deren Rechte nicht bei den Großen der Branche lagen. Jeder Nutzer könne zudem Ton-Dateien auf die Seite hochladen.

Mehr von Saarbrücker Zeitung