| 20:14 Uhr

Unterstützung für Rettungskräfte
App soll Ersthelfer schneller zum Notfallort bringen

Köln. Die App Mobile Retter soll Ersthelfer schneller an Unfallorte bringen und so die Überlebenschancen von Verletzten erhöhen. Das teilen die Björn-Steiger-Stiftung und der Verein „Mobile Helfer“ mit. KNA

Hinter der App stecke der Gedanke, dass Rettungskräfte im Notfall oft nicht schnell genug zu dem Verletzten gelangen könnten. Die App alarmiere neben Krankenwagen oder Feuerwehr auch ausgebildete Ersthelfer, falls diese sich in der Nähe befänden, sagte Stiftungs-Präsident Pierre-Enric Steiger.


Die Björn-Steiger-Stiftung setzte sich bereits für die bundesweit einheitlichen Notrufnummern 110 und 112, den Aufbau der Notruftelefone an deutschen Straßen und weitere Maßnahmen zur schnellen Versorgung in Notfällen ein.