| 20:15 Uhr

Bitcoin und Co.
Verbraucher stehen Digitalwährungen kritisch gegenüber

Frankfurt. Die große Mehrheit der Verbraucher in Deutschland sieht Digitalwährungen wie den Bitcoin skeptisch. Das geht aus einer Umfrage der Verbraucherzentralen Hessen und Sachsen hervor. Von dpa

Demnach können sich 77 Prozent der Internetnutzer, die Kryptowährungen kennen, einen Kauf nicht vorstellen. 70 Prozent halten dies für eher riskant oder sehr riskant. Für etwa jeden Zehnten sei ein Kauf eine Option, weitere elf Prozent seien unentschlossen. Am größten ist die Investitionsbereitschaft der Untersuchung zufolge bei den 18- bis 29-Jährigen (28 Prozent).


„Anleger müssen wissen: Kryptowährungen als Geldanlage sind grauer Kapitalmarkt. Regulierung und Anlegerschutz gibt es nicht“, mahnt Wolf Brandes von der Verbraucherzentrale Hessen. Auch bei der Verwendung des virtuellen Geldes als Zahlungsmittel überwiege dem Bericht zufolge die Skepsis.

 Im Auftrag der Verbraucherzentralen befragte das Meinungsforschungsinstitut Forsa rund 1000 Internetnutzer ab 18 Jahren. Gut die Hälfte gab an, Kryptowährungen zu kennen.