| 20:16 Uhr

Trotz lauter werdender Kritik
Mark Zuckerberg hält an Vorsitz bei Facebook fest

Menlo Park. Facebook-Gründer Mark Zuckerberg hat nach den jüngsten Skandalen um das Online-Netzwerk bekräftigt, dass er trotz aller Kritik den Vorsitz im Verwaltungsrat behalten will. Es sei „nicht der Plan“, den Posten aufzugeben, sagte er dem US-amerikanischen CNN. dpa

Zuckerberg ist gleichzeitig auch Konzernchef.


Zuletzt war Facebook erneut in die Kritik geraten, nachdem die New York Times enthüllte, dass das Online-Netzwerk eine Firma beschäftigte, um Kritiker in ein schlechtes Licht zu rücken. Zuckerberg behauptet, davon nichts gewusst zu haben. Inzwischen übernahm Facebooks scheidender Politik-Chef Elliott Schrage die Verantwortung.