Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 00:00 Uhr

LTE-Höchsttempo wird in der Praxis selten erreicht

Berlin. Agentur

Mit dem Mobilfunkstandard LTE sollten Besitzer passender Smartphones und Tarife blitzschnell surfen können. Bei den versprochenen Geschwindigkeiten handelt es sich aber in der Regel nur um theoretische Höchstwerte, warnt die Stiftung Warentest in ihrer Zeitschrift Finanztest (Ausgabe 3/2015).

Vor allem in geschlossenen Räumen reicht es oft nur für einen Bruchteil der angekündigten Datenrate. Theoretisch sind mit den gängigen LTE-Tarifen Übertragungsgeschwindigkeiten von 50 Megabit pro Sekunde (MBit/s) möglich.