1. Leben
  2. Internet

Kleine Helfer für den Sommer

Kleine Helfer für den Sommer

Das Smartphone ist ein Helfer in vielen Lebenslagen. Zum Beispiel im Urlaub. Praktische Apps informieren etwa über die schönsten Wanderwege und die Wasserqualität im Badesee.

Plötzlich zieht Regen auf - nicht der einzige Grund für schlechte Laune im Sommer. Damit die weder beim Wandern noch beim Baden aufkommt, können Apps nützlich sein. Viele der Programme gibt es sowohl für Apple-Geräte wie auch für Handys mit dem Android-System. Ein Überblick der praktischen Helfer für den Sommer:

Wandern

Apps fürs Wandern sind zahlreich. Viele deutschland- oder europaweite Angebote kosten Geld, ähnlich wie digitale Reiseführer. Wenn man aber schon weiß, in welcher Region man wandern will, kann man häufig auf regionale Gratis-Apps zurückgreifen. Wandern im Harz fürs iPhone führt durch Wernigerode oder auf den Brocken, Schwarzwald zeigt neben Wanderrouten auch Radtouren durch das Mittelgebirge an. Die Touren können auch offline gespeichert werden, sodass man sich in der Natur nicht verirrt.

Wetter

Eine gute Ergänzung zu vorinstallierten Wetter-Apps auf dem Handy ist Warnwetter. Die offizielle App des Deutschen Wetterdienstes zeigt Wetteraussichten und Unwetterzonen im Land und an den Küsten an. Wetterwarner meldet Unwetter direkt aufs Display. Wer wissen will, wann der perfekte Moment zum Bräunen auf dem Balkon ist, kann sich mit der kostenlosen Version der App Sun Surveyor anzeigen lassen, in welchem Winkel die Sonne steht.

Allergien

Husten, Schnupfen oder juckende Augen können Allergikern den Tag vermiesen. Wann die meisten Pollen wo unterwegs sind, zeigt zum Beispiel die Anwendung Pollen der Stiftung Deutscher Polleninformationsdienst. Die Pollenflug-Vorhersage bietet einen ähnlichen Dienst. Da hinter dieser App ein großer Pharmakonzern steht, werden auch Produkte beworben. Mit der Husteblume kann man sogar selbst testen, wie wahrscheinlich es ist, Heuschnupfen zu haben. Sie stammt von der Techniker Krankenkasse . Nach deren Angaben werden Eingaben wie der Standort der Nutzer anonymisiert gespeichert.

Baden

Strand-, See- und Freibäder listet der Strandbadguide auf - samt Bewertungen. Die Anwendung Beachpilot zeigt deutschlandweit Badeseen und deren Wasserqualität an. Die Daten stammen von der Europäischen Umweltagentur. Geheimtipps sind nicht dabei, aber die Dichte der Einträge verspricht Abwechselung.

Grillen

Grill-Apps bieten vor allem Rezepte für klassische Gerichte in der Anwendung Grillen, zu Veganem in Vegan Grillen oder Beilagen in Dips & Saucen. Wer am Rost mehr als ein weiteres Rezeptbuch braucht, dem hilft die kostenpflichtige Grill-It-App weiter. Sie zeigt, wie Fleisch und Fisch am Besten zubereitet werden.

Festivals

Gefeiert, getrunken und vergessen, wo das eigene Zelt auf dem Campingplatz des Festivalgeländes steht? Die App Tent Finder für iPhones soll helfen, es wiederzufinden. Es genügt, sich am Standort des Zelts die Koordinaten anzeigen zu lassen und zu speichern. Auf dem Festivalgelände kann der Nutzer sie dann beim Öffnen der App wieder abrufen. Die geografischen Daten lassen sich auch mit Freunden teilen. Der Kartendienst Google Maps kann die Daten für einen bestimmten Radius speichern, um sie auch offline anzuzeigen.

Für Android-Geräte gibt es eine entsprechende Anwendung unter dem Namen Find My Tent.

play.google.com

itunes.apple.com/de