1. Leben
  2. Internet

Klassisches Fernsehen verliert gegenüber Streaming an Bedeutung

Klassisches Fernsehen verliert gegenüber Streaming an Bedeutung

Das wachsende Angebot an Streaming-Diensten kratzt einer Umfrage zufolge weiter an der Bedeutung des klassischen Fernsehens. Jeder vierte Nutzer von Streaming-Diensten könne sich inzwischen vorstellen, zukünftig komplett auf das lineare TV-Programm zu verzichten, geht aus einer Studie des Digitalverbands Bitkom hervor. Das seien sieben Prozentpunkte mehr als im Jahr 2014.

Gut ein Drittel der Streaming-Nutzer habe das klassische Fernsehen bereits ganz gegen das Video-Streaming eingetauscht. Gut die Hälfte der befragten Streaming-Nutzer gab an, weniger fernzusehen, seit sie Videos im Internet schauen. Unter jüngeren Streaming-Nutzern zwischen 14 und 29 Jahren stimmten der Aussage 63 Prozent zu.