1. Leben
  2. Internet

Kampagnen gegen Katar, Iran und Türkei

Gefälschte Identitäten : Facebook schließt hunderte Konten wegen Manipulation

Facebook hat Hunderte Konten, Seiten und Gruppen aus Ländern wie den Vereinigten Arabischen Emiraten, Ägypten und Indonesien wegen Nutzung gefälschter Identitäten entfernt.

Drei unabhängig voneinander agierende Gruppen hätten über falsche Konten Netzwerke geschaffen, um Andere über ihre wahre Identität und ihre Ziele zu täuschen, teilt Facebook mit. Dabei seien unter anderem gezielt kritische Inhalte über Länder wie Katar, den Iran und die Türkei verbreitet oder es sei für eine Unabhängigkeitsbewegung in Indonesien geworben worden.

Betroffen waren dem Unternehmen zufolge insgesamt 443 Facebook- und 125 Instagram-Konten sowie 200 Seiten und 76 Gruppen. Mehr als sieben Millionen Mitglieder des sozialen Netzwerks seien einer oder mehrerer dieser gefälschten Seiten gefolgt, so der Konzern.

(dpa)