1. Leben
  2. Internet

Jugendlicher Blutdruck senkt das Herz-Kreislauf-Risiko im Alter

Jugendlicher Blutdruck senkt das Herz-Kreislauf-Risiko im Alter

Berlin. Junge, gesunde Menschen haben einen Blutdruck von etwa 120 zu 80 mm Hg. Im Alter steigen die Blutdruckwerte langsam, weil die Adern an Elastizität verlieren. Doch welcher Wert ist bei älteren Menschen okay?

Sie sollten versuchen, den Blutdruck ihrer Jugend zu bewahren, antworten nun die Deutsche Schlaganfall-Gesellschaft (DSG) und die Deutsche Gesellschaft für Neurologie (DGN).

Diese Schlussfolgerung legten Ergebnisse der US-amerikanischen Sprint-Studie nahe. An dieser Untersuchung nahmen über 9000 Patienten im Alter ab 50 Jahren teil, die an Bluthochdruck litten, aber keine Diabetiker waren. Bei den Patienten , bei denen der Blutdruck mit Medikamenten auf 120 mm Hg reduziert wurde sei bereits nach wenigen Jahren die Zahl gefährlicher Herz-Kreislauf-Ereignisse um 25 Prozent und die Zahl der dadurch ausgelösten Todesfälle um 43 Prozent gesunken. Am langfristigen Nutzen der Therapie sei damit kein Zweifel möglich."Wir werden die Patienten allerdings auch überzeugen müssen, mehr Wirkstoffe als bisher einzunehmen", so DSG-Sprecher Professor Joachim Röther.