Jeder zweite Deutsche zahlt nicht für Computer-Programme

Berlin · Geld für Spiele, Anti-Viren-Programme oder Bürosoftware auszugeben, kommt für viele Deutsche nicht in Frage. Jeder zweite Bundesbürger bezahlt nicht für zusätzliche Computer-Programme. Das ist das Ergebnis einer Umfrage des IT-Branchenverbandes Bitkom mit 1309 Teilnehmern.

Demnach geben nur 34 Millionen Deutsche ab 14 Jahren Geld für PC-Software aus, im Schnitt 38 Euro pro Jahr. Jeder Vierte nutzt ausschließlich kostenlose Programme.

Auf ihre Mobiltelefone oder Tablet-Computer laden immerhin 23 Prozent der Deutschen kostenpflichtige Programme, insbesondere in Form von Apps. Im Schnitt geben Smartphone-Besitzer rund neun Euro pro Jahr für diese Anwendungen aus. Dennoch nutzen 43 Prozent der Bürger auch für ihre Mobiltelefone nur kostenlose Software.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort