Jeder Dritte kauft Lebensmittel online

Köln · Fast drei Viertel der deutschen Konsumenten können sich vorstellen, ihre Lebensmittel im Internet zu kaufen. Das ergab eine Befragung des Instituts für Handelsforschung (IFH) und der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft KPMG.



Etwa jeder Dritte hat demnach seine Einkäufe bereits online getätigt, nur ein Viertel lehnt die Bestellung von Lebensmitteln über das Internet grundsätzlich ab. Auch ältere Konsumenten sind der Studie zufolge dem Online-Lebensmittelkauf gegenüber grundsätzlich aufgeschlossen: Nur rund 30 Prozent der über Fünfzigjährigen konnten sich nicht vorstellen, Lebensmittel im Internet zu bestellen.

Die größten Vorbehalte gegen den Onlineeinkauf hatten die Verbraucher wegen der Lieferkosten und Zweifeln an der Frische und Qualität der Lebensmittel aus dem Netz. Weitere Sorge bereitete den Kunden, dass sie die Waren nicht vor dem Kauf begutachten können. Viele äußerten zudem Bedenken wegen unpräziser Angaben zu Lieferzeiten und zu hoher Mindestbestellmengen. Demgegenüber waren die Erfahrungen der befragten Konsumenten beim Lebensmittelkauf im Internet offenbar nicht die schlechtesten: 84 Prozent der Konsumenten, die bereits im Internet Lebensmittel gekauft haben, wollen dies auch weiterhin tun.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort