Instagram koppelt Videofunktion der Smartphone-App aus

Instagram koppelt Videofunktion der Smartphone-App aus

Die Foto-Plattform Instagram geht wie die Konzernmutter Facebook dazu über, einzelne Funktionen in eigenständige Apps auszukoppeln. So wurde diese Woche die Anwendung Hyperlapse für Zeitraffer-Videos vorgestellt.

Mit ihr können länger dauernde Ereignisse wie zum Beispiel ein Flugzeugstart oder die Aussicht aus einem Auto in 15 Sekunden lange Videos gepackt werden. Eine speziell entwickelte Software soll dabei verwackelte Bilder verhindern. Die gewöhnliche Video-Funktion in der allgemeinen Instagram-App bleibt bestehen.

Instagram wurde 2012 von Facebook gekauft und hat inzwischen rund 200 Millionen Nutzer. Das Online-Netzwerk koppelte vor kurzem seinen Kurznachrichtendienst Messenger in eine eigenständige Smartphone-Anwendung aus.