In Litauen wurden über Zeitungswebseiten falsche Nachrichten verbreitet

Fake News verbreitet : Nachrichtenportale in Litauen gehackt

itauische Nachrichtenportale sind nach Angaben des Verteidigungsministeriums in Vilnius vermutlich Opfer eines Cyber-Angriffs geworden. Auf den Webseiten zweier Zeitungen wurde von Unbekannten behauptet, der Fluss Neris sei nach Waffentests mit radioaktiven Substanzen verseucht worden und kontaminiertes Wasser habe Haushalte in der Stadt Kaunas erreicht.

„Dies sind gefälschte Nachrichten, die darauf abzielen, die litauische Armee und die Militärübung zu kompromittieren, an der auch Nato-Verbündete teilnehmen“, so eine Ministeriumssprecherin. In Litauen nehmen derzeit rund 4000 Soldaten aus zehn Nato-Ländern am Manöver „Iron Wolf“ teil.

(dpa)
Mehr von Saarbrücker Zeitung