Immer mehr Deutsche werden Opfer von gefälschten Inkasso-Mails

Verbraucherzentrale warnt : Besonders viele gefälschte E-Mails machen die Runde

Zahlreiche gefälschte Inkasso-Forderungen finden derzeit ihren Weg in deutsche E-Mail-Postfächer. Davor warnt die Verbraucherzentrale Bayern. Betrüger wollten die Empfänger mit Drohungen dazu drängen, aus Panik den geforderten Betrag zu zahlen.

Der Sprecher des Bundesverbands Deutscher Inkasso-Unternehmen (BDIU) betont, dass­ seriösen Inkasso-Forderungen immer mindestens zwei Mahnungen vorausgingen. Er rät Verbrauchern daher, bei nicht nachvollziehbaren Forderungen und auffällig kurzen Fristen lieber nachzuhaken. Nutzer sollten auf verdächtige Mails nicht antworten und auch keine Anhänge öffnen oder auf Links klicken.

Mehr von Saarbrücker Zeitung