1. Leben
  2. Internet

Immer mehr Deutsche drehen Videos mit dem Smartphone

Immer mehr Deutsche drehen Videos mit dem Smartphone

Ob bei Konzerten, Sportveranstaltungen oder Kindergeburtstagen - immer mehr Menschen halten besondere Eindrücke auf Videos fest. Zwei Drittel der deutschen Smartphone-Nutzer drehen mit ihren Mobiltelefonen kurze Filme. Viele der Filme landen anschließend im Internet. Das geht aus einer Studie des IT-Branchenverbandes Bitkom hervor.

Die Mehrheit der Smartphone-Filmer verbreite demnach die selbst gemachten Videos mit Nachrichtendiensten wie Whats-app oder veröffentliche sie in sozialen Netzwerken wie Facebook oder Twitter . Insbesondere jüngere Nutzer im Alter von 14 bis 29 Jahren verschickten ihre Filme über Nachrichten-Dienste (65 Prozent). Bei den 30- bis 49-Jährigen tun das 60 Prozent. Unter den Smartphone-Filmern, die älter als 50 Jahre sind, verschickten 53 Prozent ihre Filme über Whatsapp und ähnliche Programme.

Auch auf sozialen Netzwerken seien selbst gemachte Smartphone-Videos beliebt. Dort könnten die Clips nicht nur Freunden, sondern auch bestimmten Interessengruppen und einer breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden. So veröffentlichten 67 Prozent der 30- bis 49-jährigen Smartphone-Filmer ihre selbst gemachten Clips auf Facebook oder ähnlichen Plattformen. Bei den Jüngeren seien es fast genauso viele. Unter den 14- bis 29-Jährigen verbreiteten 66 Prozent der Smartphone-Filmer ihre Videos bei sozialen Netzwerken. Zudem gaben 42 Prozent der über 50-Jährigen, die Clips mit dem Handy drehen, an, die Filme auf Facebook , Instagram oder Tumblr zu verbreiten.