Im Internet muss guter Rat nicht teuer sein

Tipps und Tricks im World Wide Web : Im Internet muss guter Rat nicht teuer sein

Was früher höchstens Großmutter wusste, findet sich heute im Netz. Nutzer müssen nur wissen, wo sie suchen sollen.

Kalte Umschläge sind besser als warme Ratschläge - dieser Satz wird dem österreichischen Schriftsteller Peter Rosegger (1843-1918) zugeschrieben. Der Spruch ist mittlerweile in vielen Aphorismensammlungen des Internets zu finden, wenn auch nicht überliefert ist, warum der Literat so gallig auf Ratschläge Anderer reagierte. Nicht auszudenken, was Rosegger heute zur Vielfalt der Ratgeberseiten im World Wide Web zu sagen hätte. Besonders junge Menschen können heute auf diese Ratgeber fast nicht mehr verzichten. Sie geben Tipps zu praktisch jedem denkbaren Themengebiet, von der (A)bflussreinigung bis zum (Z)ündkerzenwechsel.

Auf Tipps für Neulinge an Herd und Backofen hat sich die Seite kochanfaenger.eu spezialisiert. Nutzer finden hier Rezepte, die sich einfach zubereiten lassen, und erfahren unter anderem, wie schlechte Gerüche aus der Küche verschwinden oder wie lange Eier gekocht werden müssen.

Um Geschirrspülen, Einkaufen und Vorratslagerung geht es auf der Webseite 1000-haushaltstipps.de. Die Plattform bietet nicht nur für die Küche Rat. Unter anderem gibt es Tipps in den Rubriken Putzen, Waschen, Flecken, Haustiere und Garten.

Die Grünflächen rund ums Haus sind generell ein beliebtes Thema für Ratgeber-Seiten. Hobbygärtner finden jede Menge Anleitungen und Anregungen für ihre Pflanzen und Beete. Doch auch bei Schädlingsbefall und anderen Schwierigkeiten können sie das Internet zu Rate ziehen. Auf der Internetseite gartenprobleme.de erfahren sie, was gegen Feuerbrand, Raupen, Schnecken, Wühlmäuse und Co. unternommen werden kann.

Wer seine Freizeit lieber mit Basteln verbringt, kann auf der Seite bastelideen.info aus vielfältigen Anleitungen wählen. Passend zum Sommer entstehen dabei zum Beispiel Tischdekorationen mit Blumen, Laubsägearbeiten mit Schmetterlingen oder bunte Stoffkörbe. Auch Heimwerker können sich online Rat suchen, etwa unter tueflter-und-heimwerker.de. Vom Holzbeizen über Treppenbau und Reparatur wackeliger Stühle bis zur selbst gemachten Kratzsäule für Katzen reichen die Themen. Zu den beliebtesten zählen Anleitungen für den Bau eines Schiebeschlittens für eine Tischkreissäge, einen selbst geschweißten Arbeitstisch und eine Küchenrückwand.

Kalte Umschläge, wie schon vor rund 100 Jahren von Peter Rosegger empfohlen, sind auch heute noch gefragt. Zu diesem Hausmittel wird auf vielen Gesundheitsseiten geraten. Doch hier ist Vorsicht geboten. Mehr als eine halbe Million medizinische Internetseiten gibt es nach Angaben des Ärztlichen Zentrums für Qualität in der Medizin. Inwieweit diese vertrauenswürdig sind, lässt sich für Laien oft nur schwer einschätzen. Die Experten von patienten-information.de raten daher unter anderem, mehrere Quellen zu nutzen und bei Markennamen sowie bei reißerischem Inhalt misstrauisch zu sein. Hier lautet der Ratschlag: „Das Wissen aus dem Internet kann Ihnen helfen, sich auf den nächsten Arztbesuch vorzubereiten und Ihrem Arzt gezielt Fragen zu stellen. Den direkten Kontakt zu einem Arzt kann es aber nicht ersetzen.“

www.kochanfaenger.eu

www.1000-haushaltstipps.de

www.gartenprobleme.de

www.bastelideen.info

www.tueflter-und-heimwerker.de

www.patienten-information.de

Mehr von Saarbrücker Zeitung