Hilfe im Ausland: Kartendienst Google Maps bekommt Übersetzungsfunktion

Hilfe im Ausland : Kartendienst Google Maps bekommt Übersetzungsfunktion

Der Kartendienst Google Maps soll in den kommenden Wochen eine Übersetzungsfunktion erhalten, erklärt der Internetkonzern Google.

Nutzer sollen auf ein Lautsprecher-Symbol neben einer Adresse oder einem Ortsnamen drücken können. Dann spricht die App diesen laut aus. Das soll Nutzern helfen, die im Ausland Einheimische nach dem Weg fragen wollen.

Laut Google erkennt die Sprachausgabe automatisch, in welcher Sprache man sein Smartphone verwendet, zum Beispiel Deutsch. So bemerkt die Software, ob sie beim Übersetzen unterstützen muss.

Die Basis für die neue Funktion soll der bestehende Google-Dienst Google Translate sein. Dieser werde mit Google Maps verknüpft. Im Laufe des Dezembers soll die neue Übersetzungsfunktion in der Google-Maps-App für Android- und iOS-Geräte verfügbar sein, so der Konzern.

(dpa)