Handelsplattformen für Bitcoin sind nicht immer seriös

Fondsgesellschaften warnen : Handelsplattformen für Bitcoin sind nicht immer seriös

Anbieter von Handelsplattformen für Kryptowährungen wie Bitcoin seien nicht immer seriös, warnt die Aktion „Finanzwissen für alle“ des deutschen Fondsverbands BVI.

Anbieter wollen Anleger auf vermeintliche Handelsplattformen locken. Ihnen fehlen jedoch mitunter die notwendigen Lizenzen. Wichtige Warnzeichen seien auffällig hohe Renditeversprechen und ein Unternehmenssitz im Ausland. Fehle dann noch das Impressum auf der Internetseite, wisse ein Anleger nicht, wem er sein Geld eigentlich anvertraue, erklärt der BVI.

(dpa)