Gute Kinderseiten informieren auch die Eltern

Links und Tipps : Gute Kinderseiten informieren Eltern

Internetseiten speziell für Kinder gibt es zuhauf im Netz. Aber wie erkennen Eltern gute Seiten? Sie sollten darauf achten, dass die Webauftritte für den Nachwuchs ohne Werbung auskommen, keine direkten Einkaufsmöglichkeiten bieten und die Datenschutzbestimmungen einhalten, empfiehlt die Initiative „Schau hin!

Was Dein Kind mit Medien macht“.

  Gute Kinderseiten zeichnen sich der Inititiative zufolge dadurch aus, dass sie einen Bereich für Eltern hätten. Dieser solle über die Inhalte des Internetauftritts informieren. Interaktive Funktionen seien ebenfalls empfehlenswert. Wichtig sei, dass Moderatoren Fragen schnell beantworteten und bedenkliche Einträge löschten.

Mehr von Saarbrücker Zeitung