| 20:34 Uhr

Europawahl 2019
Google reglementiert Wahlwerbung strenger

London. Angesichts der Europawahl im kommenden Jahr verschärft der Internetkonzern Google seine Regeln für politische Werbung. Künftig müsse bei jeder politischen Anzeige angegeben werden, wer dafür gezahlt habe, teilte Google mit. Von ap

Zudem wolle das Unternehmen die Identität der Anzeigenkunden strenger prüfen. Auch werde es einen frei zugänglichen Bericht mit einer Datenbank politischer Anzeigen veröffentlichen, in dem jedermann Informationen über Anzeigenkäufer und deren Zielpublikum recherchieren könne.