| 20:52 Uhr

BGH-Urteil erwartet
Gericht entscheidet über Dateientausch im Tor-Netzwerk

Karlsruhe. Wer haftet, wenn über das anonyme Netzwerk Tor geschützte Inhalte illegal verbreitet werden? Über diese Frage verhandelt derzeit der Bundesgerichtshof in Karlsruhe (Az. I ZR 64/17).

Ein Entwickler hat einen Mann verklagt, über dessen Internetanschluss in einer Tauschbörse ein Computerspiel zum Herunterladen angeboten wurde. Der Anschlussinhaber weist die Verantwortung von sich. Verschiedene Tor-Nutzer hätten Zugriff auf seinen Internetanschluss.


Tor-Netzwerke nutzen Menschen, die im Internet keine Spuren hinterlassen wollen. Sie selbst bleiben aufgrund mehrfacher Verschlüsselung in der Regel unerkannt. Die Betreiber der Übergangsstellen vom Tor-Netz ins offene Netz können dagegen leicht über die IP-Adresse ermittelt werden.

(dpa)