Frauen sind immer häufiger Opfer digitaler Nachstellungen

Beraterin für Opfer von Cyberstalking warnt : Frauen sind immer häufiger Opfer digitaler Nachstellungen

Frauen sehen sich nach Einschätzung einer Beraterin für Opfer von Cyberstalking immer häufiger mit Nachstellungen im Netz und digitaler Kontrolle konfrontiert.

„Cyberstalking nimmt spürbar zu“, sagt Lena Simon, Mitglied der Hackerinnen-Gruppe „Die Haecksen“. Frauen erhielten in solchen Situationen häufig kaum Hilfe. Stattdessen werde ihnen wahnhaftes Verhalten unterstellt.

„Ich treffe immer wieder Frauen, die eine Spionage-App auf ihrem Handy vermuten, mit der sie von ihrem Partner überwacht werden“, so Simon. „Sie merken das oft erst, wenn ihr Partner etwas weiß, das er eigentlich gar nicht wissen kann.“

(dpa)