| 20:27 Uhr

Bitkom-Studie
Firmen stärken digitale Weiterbildung

Berlin. Knapp zwei Drittel der Unternehmen in Deutschland bieten ihren Mitarbeitern einer aktuellen Studie des Digitalverbands Bitkom zufolge Weiterbildungs-Möglichkeiten in Sachen Digitalisierung an. Von dpa

Vor zwei Jahren seien es es erst 36 Prozent gewesen. Jedes fünfte Unternehmen bilde seine Mitarbeiter hingegen gar nicht digital weiter. Bitkom hat die repräsentative Studie in Zusammenarbeit mit dem  Verband der Technischen Überwachungs-Vereine (VdTÜV) in Auftrag gegeben.


Dem Bericht zufolge stehen den Beschäftigten im Schnitt jährlich 2,3 Arbeitstage und 709 Euro für Weiterbildung aller Art zur Verfügung. 57 Prozent der Unternehmen hätten jedoch keine Strategie für die Vermittlung digitaler Kompetenzen – obwohl mit einer Zustimmung von 99 Prozent Einigkeit darüber herrsche, dass lebenslanges Lernen gerade in Bezug auf die Digitalisierung immer wichtiger werde. Zudem stufe die überwiegende Mehrheit der Befragten die Bedeutung der Digitalkompetenz als gleichwertig mit der Fach- oder sozialen Kompetenz ein. 

Nach Einschätzung von Bitkom und VdTÜV bieten sich für die Weiterbildung vor allem digitale Lernformate an. 32 Prozent der Unternehmen nutzten solche Formen der Weiterbildung. Knapp 50 Prozent setzten dagegen auf Seminare im eigenen Haus. 24 Prozent griffen auf externe Offline-Seminarangebote zurück.