1. Leben
  2. Internet

Facebook gibt Nutzern mehr Kontrolle über Nachrichtenstrom

Facebook gibt Nutzern mehr Kontrolle über Nachrichtenstrom

Facebook erleichtert Nutzern die Kontrolle darüber, welche Inhalte in ihrem Nachrichtenstrom auftauchen. Sie können nun unter anderem auswählen, Neuigkeiten welcher Freunde , prominent dargestellt werden sollen.

Bisher wurde die Reihenfolge oft nur von Facebooks Software bestimmt.

Die Nutzer können unter anderem Freunde auswählen, von denen sie alle bei Facebook geposteten Inhalte ohne Auslassungen sehen wollen, wie das Online-Netzwerk gestern erläuterte. Diese Inhalte werden dann im Nachrichtenstrom oben angezeigt. Eine weitere neue Funktion soll Vorschläge machen, welchen Künstlern, Medien oder Unternehmen ein Nutzer bei Facebook folgen möchte. Das Online-Netzwerk hat mehr als 1,4 Milliarden Mitglieder und viele Nutzer haben inzwischen hunderte Facebook-Freunde angesammelt. Um eine Informationsüberflutung zu vermeiden, greift Facebook zu Programmen, die Inhalte für den Nutzer auswählen. Dabei wird unter anderem berücksichtigt, mit wem man häufiger im Netzwerk kommuniziert.