| 20:54 Uhr

Onlinestudie von ARD und ZDF
Erstmals sind über 90 Prozent der Deutschen online

Frankfurt. In diesem Jahr nutzen erstmals mehr als 90 Prozent der Deutschen das Internet. 63,3 Millionen Menschen der deutschsprachigen Bevölkerung ab 14 Jahren sind online, wie aus der neuesten Onlinestudie von ARD und ZDF hervorgeht. Von epd

Das seien knapp eine Million Internetnutzer mehr als im Vorjahr und entspreche einem Anteil von 90,3 Prozent der Menschen in Deutschland.


Besonders deutlich ist der Studie zufolge die Zahl der Menschen gestiegen, die täglich online gehen: Das Plus gegenüber dem Vorjahr liege hier bei 3,8 Millionen Nutzern. Seit 2015 ist die Zahl der täglichen Internetnutzer demnach um knapp zehn Millionen auf derzeit 54 Millionen Menschen gestiegen, was einem Anteil drei Viertel der Deutschen entspricht.

Zum täglichen Medienkonsum nutzten 39 Prozent der Nutzer das Internet. Wichtig sei Anwendern zudem, sich mit anderen zum Beispiel über Dienste wie Whatsapp auszutauschen sowie zu surfen, einzukaufen oder zu spielen.



Die tägliche Nutzungszeit liegt laut der Studie durchschnittlich bei 196 Minuten, 47 Minuten mehr als im Vorjahr. Davon entfielen 82 Minuten auf den Medienkonsum – 37 Minuten mehr als noch 2017. Rund anderthalb Stunden widmeten die Nutzer der direkten Kommunikation, ebenfalls deutlich mehr Zeit als ein Jahr zuvor (59 Minuten).

Die unter 30-Jährigen seien insgesamt sogar knapp sechs Stunden täglich online, 79 Minuten mehr als 2017. Die ab 70-Jährigen verbrächten hingegen nicht einmal eine Stunde pro Tag im Netz. 60 Prozent der Internetnutzer riefen mindestens einmal pro Woche Videoangebote im Netz auf (Vorjahr: 52 Prozent), so die Onlinestudie. Video-Streamingdienste wie Netflix und Amazon Prime seien dabei mit 31 Prozent (plus acht Prozentpunkte im Vergleich zu 2017) erneut etwas beliebter als die Mediatheken der Fernsehsender (24 Prozent, plus sechs Prozentpunkte).

49 Prozent der Befragten (plus drei Prozentpunkte) hören der Umfrage zufolge mindestens einmal pro Woche Online-Audiodienste. Musik-Streamingdienste wie Spotify, Apple Music oder Amazon Music verwendeten 27 Prozent wöchentlich oder öfter, Radiosendungen verfolgten 14 Prozent der Befragten mindestens einmal die Woche live im Internet.

Für die repräsentative Untersuchung befragte das Institut GfK MCR bundesweit 2009 Personen.