Satte Aufpreise: DSL-Tarife mit kurzen Laufzeiten sind rar und teurer

Satte Aufpreise : DSL-Tarife mit kurzen Laufzeiten sind rar und teurer

DSL- und Kabeltarife mit Mindestvertragslaufzeiten von weniger als 24 Monaten sind selten und oft teurer als Zwei- oder Drei-Jahres-Verträge. Das hat das Vergleichsportal „Check24“ anhand einer Stichprobe bei insgesamt acht DSL- und Kabelanbietern ermittelt, die jeweils Tarife auch mit zwölf, drei oder einem Monat Mindestlaufzeit anbieten.

Dabei lag der minimale monatliche Aufpreis für Laufzeiten von weniger als zwei Jahren bei 0,83 Euro. Der maximale Aufpreis bei 27,66 Euro. Im Durchschnitt müssen Kunden für einen kürzeren Tarif 10,66 Euro im Monat mehr zahlen.

(dpa)
Mehr von Saarbrücker Zeitung