Private Fotosammlung auf drei Datenträger speichern

Private Fotosammlung auf drei Datenträger speichern

Auf digitalen Fotos sind viele schöne Erinnerungen festgehalten. Im Vergleich zu herkömmlich entwickelten Fotos droht Verlust. Deshalb lohnt es sich, die Bilder auf mehreren Datenträgern zu sichern.

Eine private digitale Fotosammlung sollte zur Sicherheit immer auf drei verschiedenen Datenträgern gespeichert werden. Neben dem Computer eignen sich dazu zwei externen Festplatten oder USB-Sticks, rät Constanze Clauß vom Photoindustrie-Verband.

Einer der Datenträger sollte dabei außerhalb der eigenen Wohnung gelagert werden, zum Beispiel bei Freunden oder Familienangehörigen. Denn wenn alle Kopien an einem Ort liegen, könnten sie durch Einbrüche oder Brände auch gemeinsam verloren gehen.