Vergleich Reiseapps : App in den Urlaub: Fünf Helfer im Test

Sommerzeit ist Reisezeit. Hilfe bei der Urlaubsplanung findet man nicht nur in Katalogen und in Reisebüros, auch Apps bieten mittlerweile viele Möglichkeiten.

Corona hat die Urlaubspläne der Deutschen über den Haufen geworfen. Durch die mit der Pandemie verbundenen Einschränkungen ist der Wunsch zu reisen, endlich mal wieder raus zu kommen, größer denn je – auch wenn es in diesem Jahr in den meisten Fällen vermutlich nicht mit dem Flugzeug in Richtung Südsee, sondern mit dem Kombi an die deutsche Küste geht. Für manch einen Fernreisenden ist das Neuland, das es zu erkunden gilt. Bei der Planung, Buchung und der Suche nach abwechslungsreichen Aktivitäten helfen verschiedene Reise-Apps. Hier eine Auswahl an kostenlosen Applikationen, die jeweils für die Betriebssysteme iOS und Android verfügbar sind.

Wer die Anwendung Tripadvisor nutzt, hat Zugriff auf über 800 Millionen Empfehlungen und Bewertungen, die andere Reisende veröffentlicht haben. So können sich Urlauber vor der Buchung informieren, ob das ausgewählte Hotel nicht doch eher eine schäbige Absteige oder das favorisierte Restaurant in Wahrheit ein Reinfall ist. Mit etwas Glück finden Nutzer hier auch den ein oder anderen Geheimtipp. In einem Forum ist sogar der direkte Austausch mit anderen Nutzern möglich. Eine Besonderheit ist neben unzähligen Freizeitangeboten und der Auflistung von Sehenswürdigkeiten die Offline-Funktion. Auch ohne Internetzugang kann auf Karten und Bewertungen zugegriffen werden. Wer möchte, kann nach der Reise selbst Bewertungen schreiben und Fotos hochladen.

Unter dem Motto „Entdecken, was dich interessiert“ liefert die neue App ADAC Trips Nutzern nicht nur Informationen zu Sehenswürdigkeiten und Veranstaltungen in der Urlaubsregion, sondern zeigt auch schöne Wanderwege und abwechslungsreiche Routen für Radfahrer an. Die Anwendung ist damit nicht nur auf Reisen von Nutzen. Sie hilft auch dabei, die eigene Stadt und deren Umgebung neu zu entdecken. Eine weitere Besonderheit: Anwender können ein „Freizeitprofil“ anlegen, auf dessen Basis die App dem Nutzer anschließend individuelle Vorschläge für mögliche Aktivitäten macht. Einige Funktionen, wie eigene Listen für die Reiseplanung zusammenzustellen oder Favoriten auf der Karte mit digitalen Stecknadeln zu markieren, sind allerdings ADAC-Mitgliedern vorbehalten.

Die App Guides by Lonely Planet wurde von Lonely Planet Publications auf den Markt gebracht, einem der größten Verlage für unabhängige Reiseführer. Die Anwendung ist eine tolle Ergänzung für Urlauber, die nicht ständig einen der dicken Wälzer mit sich herumtragen möchten. Überzeugen kann die digitale Version mit einfacher Bedienung und ansprechendem Design. Die vielen Fotos aus aller Welt lassen zu Hause sofort Fernweh aufkommen. Und so funktioniert’s: Einen Ort in die Suchmaske eingeben, schon informiert die App über die wichtigsten Sehenswürdigkeiten, aktuell angebotene Touren und die öffentlichen Verkehrsmittel vor Ort.

Außerdem werden die Nutzer mit vielen Hintergrundinformationen versorgt. Einziges Manko ist, dass die App bislang nur auf Englisch verfügbar ist.

AroundMe erleichtert die Orientierung in einer fremden Stadt enorm. Die App zeigt nicht nur die nächstgelegenen Restaurants und Hotels an, sondern informiert den Anwender beispielsweise auch darüber, wo Krankenhäuser, Parkplätze, Tankstellen und Apotheken zu finden sind. Ist ein Ziel ausgesucht, zeigt AroundMe den genauen Weg dorthin auf einer Karte an. Außerdem kann die Anschrift in einem Adressbuch gespeichert oder per E-Mail verschickt werden.

Über die Umkreissuche-Funktion können Nutzer zusätzlich Informationen über ihre Umgebung aufrufen. Damit niemand unvorbereitet von einem Regenschauer oder Gewitter überrascht wird, zeigt die Applikation das Wetter für den aktuellen sowie den nächsten und übernächsten Tag an.

Aktuellen Urlaubsort eintippen, schon gibt die App Foursquare Tipps in Sachen Essen, Trinken, Unterhaltung und Nachtleben. Bei der Suche nach Sehenswürdigkeiten in der Umgebung werden dem Nutzer nicht nur Fotos, sondern auch Bewertungen von anderen Usern angezeigt. Unter dem Reiter „Infos“ sind Adresse, Telefonnummer, Webseite und Öffnungszeiten vermerkt. Außerdem wird darüber informiert, zu welcher Uhrzeit die Sehenswürdigkeit besonders gut besucht ist und um wie viel Uhr man dort quasi für sich alleine ist. Wird einem an der Hotelrezeption ein bestimmtes Restaurant empfohlen, kann diese Adresse außerdem in der App gespeichert werden. War das Essen überzeugend, kann der Anwender das Lokal mit einem Herz markieren.