1. Leben
  2. Internet

Digitale Reise-Begleiter

Digitale Reise-Begleiter

Ohne Umwege zum Hotel finden, sich mit den Einheimischen unterhalten und ohne Reiseleiter die Gegend erkunden – Smartphone-Apps sind nützliche Helfer im Urlaub: vom Flirt-Assistenten bis zum Bettwanzen-Aufspürer.

Klar, Urlauber können einen dicken Reiseführer einpacken, alles, was in den Koffer soll auf eine Packliste schreiben und versuchen, sich vor Ort mit Händen und Füßen verständlich zu machen. Aber es geht auch einfacher: Wer sich schon vor Beginn der Reise die passenden Anwendungen aufs Smartphone lädt, kann den Urlaub entspannt angehen.

Reiselustige, die bisher immer alles Notwendige für den Urlaub auf einem Zettel notiert haben und am Ende kaum noch die eigene Schrift entziffern konnten, sollten die App Pack the Bag für Apple-Geräte zu Hilfe ziehen. Sie bietet eine elektronische Liste, die dafür sorgt, beim Kofferpacken den Überblick zu behalten. Wer in dem Programm sein Reiseziel eingibt, bekommt außerdem Vorschläge, was zum Beispiel bei einem Trip in die Alpen auf keinen Fall fehlen darf. Android-Nutzern hilft die App Packing List. Und wenn Urlauber ein zweites Mal eine Region besuchen, können Nutzer bei der nächsten Reise dorthin auf die gespeicherte Liste vom vergangenen Mal zurückgreifen.

Ohne Angst ins Flugzeug

Doch nicht nur fürs Packen, auch fürs Fliegen gibt es das passende Programm. Smartphone-Besitzer, die Flugangst haben, können sich vor dem Start des Fliegers von der sanften Stimme der App iFlyHigh beruhigen lassen. Die Anwendung kann in Apples App Store heruntergeladen werden. Entspannung für alle, die mit dem Auto zum Urlaubsziel fahren, versprechen hingegen Stau mobil und Driving in Europe, beide für iOS und Android.

Die Stauprognose-App weiß, welche Straßen Autofahrer meiden sollten und wie sie stattdessen ans Ziel gelangen. Die Anwendung Driving in Europe erklärt die Verkehrsregeln unserer Nachbarn.

Ist das Urlaubsziel endlich erreicht, gilt es, die großen und kleinen Unannehmlichkeiten zu überwinden, die Hotels , Ferienwohnungen und Campingplätze oftmals mit sich bringen. Campern dürfte beispielsweise das folgende Problem durchaus bekannt sein: In der Duschkabine des Wohnwagens sammelt sich das Wasser und läuft nicht ab, und die Kaffeetasse rutscht langsam von rechts nach links über den Tisch. Mit iWoMoSet für Apple-Geräte kann das mobile Heim exakt in die Waagerechte gebracht werden.

Wer das eigene Bett nicht im Wohnwagen mitgebracht hat, kann mit Bed Bug Proof (für iOS und Android) die Hotelmatratze auf Bettwanzen überprüfen. Die App veranschaulicht mit Bildern, wo sich die kleinen Tierchen vorzugsweise verstecken. Mit der integrierten Kamera-Funktion können Nutzer dann auch gleich Beweisfotos schießen - wenn sie denn fündig geworden sind.

Das Handy kann aber auch dazu dienen, Sprachbarrieren zu überwinden und so die Chancen auf einen Urlaubsflirt erhöhen. Die App Lingopal Flirta für iOS hält die wichtigsten Floskeln in 44 Sprachen bereit. Für die weitere Unterhaltung beim Kaffee helfen dann iTranslate Voice 2 für Apple- oder Google Übersetzer für Android-Geräte. Die Anwendungen übersetzen gesprochene Sätze und geben sie in der Zielsprache aus.

Apps für Tierliebhaber

Auch beim Entdecken der Urlaubsregion können Smartphones nützlich sein. An welchem Strand Reisende mit ihrem Hund baden dürfen, ermittelt die App Hundestrände, die es für iOS und Android gibt. Wer wissen möchte, welche Kirche er in der fremden Stadt gerade vor sich hat, hält die Handykamera hoch und Wikitude (für iOS und Android) erklärt, was zu sehen ist. Und im Wald wissen die Apps Vogelstimmen ID (für iOS) und der Nabu Vogelführer (für Android), welche Vögel da trällern.

Zu guter Letzt fehlt noch ein Programm, das die Angehörigen zu Hause über die neuesten Urlaubserlebnisse informiert - und ein wenig neidisch werden lässt. Wer den schönen Sonnenuntergang, den leckeren Cocktail und das gemütliche Altstadt-Café mit einem Smartphone-Schnappschuss festgehalten hat, kann das Urlaubsfoto entweder direkt in Sozialen Netzwerken hochladen oder mit der App Urlaubsgruß - Postkarten (für iOS und Android) per Post an die Freunde zu Hause verschicken.

Noch ein Tipp: Etliche der hier vorgestellten Apps setzen unterwegs eine Internet-Verbindung voraus. Wenn das Urlaubsziel im Ausland liegt, sollten Nutzer am besten per WLAN - etwa im Hotel oder einem Café - ins Netz gehen, um keine hohen Roamingkosten zu verursachen.