1. Leben
  2. Internet

Die Organisationssoftware Wunderlist wird endgültig eingestellt

Aus für Wunderlist : Microsoft ersetzt „Wunderlist“ durch die App „to do“

() Microsoft hat das endgültige Aus für „Wunderlist“ angekündigt. Am 6. Mai 2020 soll die Anwendung zur Verwaltung von Aufgaben und Listen eingestellt werden. Neuanmeldungen für den Dienst sind seit Anfang Dezember nicht mehr möglich.

Microsoft will die eigene Aufgabenlisten-App „To Do“ etablieren, die konzerneigene Dienste wie Outlook oder Cortana unterstützt.

Mit Organisationsprogrammen wie „Wunderlist“ oder „To Do“ lassen sich Alltag, Arbeit oder Aufgaben planen und organisieren - auch gemeinsam mit anderen. Dabei lassen sich die Listen über mehrere Geräte hinweg synchronisieren.

(dpa)