Deutsche zahlen eher für Musik als für Bücher

Deutsche zahlen eher für Musik als für Bücher

Die deutschen Internetnutzer zahlen laut einer Umfrage bisher eher verhalten für digitale Angebote im Netz. Knapp 13 Prozent der Befragten gaben an, schon einmal Geld für digitale Inhalte und Dienstleistungen ausgegeben zu haben, wie aus der "Paid Content Studie 2016" hervorgeht, die das Forschungsinstitut "DCI Institute" veröffentlichte.

Am häufigsten kauften die Nutzer Musik , für Filme und digitale Bücher gaben sie hingegen weniger aus. Fast 55 Prozent der Käufer gaben an, sie hätten schon einmal für Musik im Internet bezahlt. Für Filme und Serien gaben bereits 39,1 Prozent der Befragten Geld aus. Für elektronische Bücher zahlten hingegen nur 27,8 Prozent.