Der Konzern räumt ein: Twitter hat Telefonnummern für Werbung verwendet

Der Konzern räumt ein : Twitter hat Telefonnummern für Werbung verwendet

Der Kurznachrichtendienst Twitter hat E-Mail-Adressen und Telefonnummern seiner Nutzer an Werbekunden weitergegeben. Das hat das Unternehmen eingeräumt. Der Konzern versichert, die Nutzerdaten seien aus Versehen für Werbezwecke verwendet worden.

Laut eigenen Angaben hat Twitter das „Problem, das diesen Fehler verursacht hat“, inzwischen behoben. Weiter erklärt der Konzern, dass Telefonnummern und E-Mail-Adressen, nicht länger für Werbezwecke verwendet werden.

Hinterlegt hatten viele Nutzer ihre Telefonnummern und E-Mail-Adressen, um ihre Konten besser zu sichern. Vor allem mit der Telefonnummer lässt sich oft die sogenannte Zwei-Faktor-Authentisierung aktivieren. Bei dieser Anmeldemethode ist neben Nutzername und Passwort ein zusätzlicher Zahlencode erforderlich, der dem Nutzer beispielsweise per SMS zugeschickt werden kann.

Mehr von Saarbrücker Zeitung