Datenbank listet gefährliche Produkte auf

Datenbank listet gefährliche Produkte auf

Eine neue Internet-Datenbank der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin informiert über gefährliche Produkte auf dem deutschen Markt. Bei den Meldungen handelt es sich um Produktrückrufe, rechtswirksame Untersagungsverfügungen und einzelne Informationen eines Schnellwarnsystems der Europäischen Kommission, teilt die Bundesanstalt mit.

Allein im Januar listete die Bundesanstalt 39 unterschiedliche Produkte wie beispielsweise Karnevalsartikel, Sauerkirschen im Glas, Netzteilstecker oder eine Spotleuchte auf.

Das Portal ist unter der Webadresse baua.de/produktrueckrufe zu finden. Mit der neuen Datenbank haben Nutzer die Möglichkeit, die Datensätze nach beliebigen Stichwörtern zu durchsuchen oder die Ergebnisse nach Meldeverfahren und Produktkategorie zu filtern, hieß es weiter. Alle produktbezogenen Daten und Informationen aus verschiedenen Meldeverfahren finden sich nun übersichtlich strukturiert in einem Datenblatt. So könne sich der Nutzer schnell, umfänglich und unkompliziert über gefährliche Produkte in Deutschland informieren.

baua.de/produktrueckrufe