Das Smartphone hängt den Laptop ab

Das Smartphone hängt den Laptop ab

In den vergangenen zehn Jahren ist die Zahl der Internetnutzer in Deutschland um 20 Millionen gestiegen. Wie die nun erschienene Onlinestudie von ARD und ZDF zeigt, hat zudem das Smartphone den Laptop als beliebtestes internetfähiges Gerät abgelöst.

Noch nie zuvor haben so viele Menschen in Deutschland das Internet genutzt. Laut der Onlinestudie von ARD und ZDF surfen inzwischen 58 Millionen Menschen hierzulande im Netz. Das entspricht 84 Prozent der Gesamtbevölkerung. Gegenüber 2015 sei das ein Zuwachs von fast zwei Millionen Nutzern. Vor zehn Jahren waren gerade einmal 38,6 Millionen Menschen in Deutschland ans Internet angeschlossen. Laut Studie sind zwei Drittel der Bevölkerung jeden Tag online.

Zudem verbringen die Deutschen immer mehr Zeit im Netz. Nutzer seien täglich im Durchschnitt zwei Stunden und acht Minuten lang im Internet. Im Jahr 2015 waren es eine Stunde und 48 Minuten. Jüngere Menschen nutzen das Netzwerk noch intensiver. Die 14- bis 29-Jährigen bringen es täglich auf vier Stunden und fünf Minuten im Netz, die 30- bis 49-Jährigen auf zwei Stunden und 28 Minuten. Die 50- bis 69-Jährigen verbringen täglich eine Stunde und 25 Minuten online, die über 70-Jährigen gerade einmal 28 Minuten. Männer sind mit zwei Stunden und 33 Minuten im Durchschnitt länger im Internet unterwegs als Frauen (eine Stunde und 44 Minuten).

Auch die Nutzung des mobilen Internets sei deutlich gestiegen. 57 Prozent der Befragten nutzen Mobilgeräte, jeder Vierte sogar täglich. Erstmals überholt dabei das Smartphone den Laptop. 66 Prozent der Befragten surfen mit einem internetfähigen Handy. Nur 57 Prozent gehen über einen Laptop ins Netz. Im Jahr 2015 lag der Laptop (53 Prozent) noch knapp vor dem Smartphone (52 Prozent). Auch Tablet-PCs werden immer beliebter. Im Jahr 2015 verwendeten die Geräte nur 27 Prozent der Befragten, im Jahr 2016 waren es 38 Prozent.

Die meiste Zeit werde im Datennetz darauf verwendet, zu kommunizieren. E-Mails und soziale Netzwerke nehmen laut Studie 39 Prozent der im Internet verbrachten Zeit in Anspruch.

Unter den sozialen Netzwerken ist Facebook mit großem Abstand am beliebtesten. 34 Prozent der Befragten gaben an, die Plattform wöchentlich zu besuchen. Auf Platz zwei folgt Instagram. Neun Prozent der Befragten nutzen das soziale Netzwerk mindestens einmal pro Woche. Auf Platz drei liegt laut Studie Snapchat mit fünf Prozent. Auf Platz vier folgt der Dienst für Kurznachrichten Twitter mit vier Prozent.

Mehr von Saarbrücker Zeitung