1. Leben
  2. Internet

Börsenseiten helfen Einsteigern

Börsenseiten helfen Einsteigern

Die Bankzinsen sind niedrig, der Dax klettert hingegen auf neue Rekordstände. Das lockt Anleger an die Börse. Internetnutzer können sich auf verschiedenen Portalen über die Entwicklung von Wertpapieren informieren.

Weil Sparbücher und Festgeldkonten kaum noch Renditen abwerfen, legen Anleger ihr Geld zunehmend in Aktien an. Während die einen ihr Geld in Fonds investieren oder sich von ihrer Bank Aktientitel empfehlen lassen, gibt es auch Anleger, die die Entscheidungen in der Hand behalten wollen. Sie möchten je nach Kursentwicklung kaufen und verkaufen, über die neuesten Nachrichten an der Börse auf dem Laufenden bleiben und stets einen Überblick über ihre Aktien haben.

Früher gab es kaum mehr Informationsquellen als die Kurstabellen in den Zeitungen, um sich über Wertzuwachs- oder Verlust der eigenen Aktien zu informieren. Inzwischen bietet das Internet ein umfassendes Instrumenten-Paket, mit dem Anleger ihre Aktien professionell verwalten können. Auf zahlreichen Börsenseiten finden sie eine Vielzahl von Informationen, die letztlich die Basis für die zentrale Entscheidung bilden: kaufen oder verkaufen.

Es gibt diverse Börsenseiten im Netz. Ob nun Onvista,finanzen.net oder comdirect.de von der gleichnamigen Bank, letztlich ist es Geschmackssache und eine Frage der Übersichtlichkeit, für welche Seite sich ein Nutzer entscheidet. Alle Portale sind ähnlich "gestrickt". Die Startseite bietet einen breiten Marktüberblick. Den Verlauf der wichtigsten Indizes hat der Nutzer ebenso im Blick wie Gewinner und Verlierer im Dax. Grundsätzlich steht jeder Index für eine Aktiengruppe mit verschiedenen Wertpapieren. Der Index fasst die Kursentwicklung dieser Aktien zusammen. Auf den Portal-Startseiten sind zudem wichtige Börsennachrichten sowie Nachrichten zu Konjunktur und Wirtschaft zu finden.

Auch die Suche nach Einzelwerten ist standardisiert: Über die Eingabe von Name, Wertpapierkennnummer (sechsstellige Ziffern- und Buchstabenkombination zur Identifizierung in Deutschland) oder ISIN (internationale Wertpapierkennzahl) können die jeweiligen Papiere schnell gefunden werden. Auch hier erhält der potenzielle Anleger die wichtigsten Informationen zu dem jeweiligen Papier.

Analyse-Instrumente

Neben den Kursverläufen und der aktuellen Handelssituation an der Börse sollte eine informative Seite daneben Nachrichten zum Unternehmen oder auch einem Fonds, Analystenempfehlungen und wichtige Fundamentaldaten wie Marktkapitalisierung, Dividende und Kurs-Gewinn-Verhältnis auf einen Blick bieten.

Den meisten Anlegern werden diese Informationen für die Verwaltung ihres Depots vollkommen ausreichen. Die vollen Möglichkeiten des Internet spielt jedoch aus, wer sich bei der Aktienanlage zusätzlich der zahlreichen Analyse-Instrumente der Börsenseiten bedient. So ist es möglich, Aktien nach bestimmten Kriterien zu suchen, beispielsweise dem Kurs-Gewinn-Verhältnis oder der Dividenden-Rendite (Verzinsung des Kapitals je Aktie in Prozent). Fortgeschrittene werden ihre Kauf- oder Verkauf-Entscheidungen auch von den technischen Indikatoren abhängig machen, die ebenfalls bei den Analyse-Instrumenten zu finden sind. Was früher nur über komplexe Programme und mit ausgedruckten Aktiencharts, Papier und Lineal möglich war, nämlich die Interpretation der Kursverläufe, ist jetzt mit Hilfe des Internet mit wenigen Klicks möglich.